• Kevon

Mit 11 Tipps zum Social-Media-Experten

Aktualisiert: Feb 16

Marken nutzen täglich Social Media Plattformen, um mit ihren Kunden zu interagieren, Aufmerksamkeit für ihre Brand zu schaffen und um Verkäufe zu initiieren. Eine Marketingstrategie mit starkem Social Media Fokus ermöglicht Marken, neue Produkte & Kampagnen effektiver zu vermarkten.



Ein gutes Beispiel ist Gary Vaynerchuk. Mittels Social Media steigerte der damals Mit-Zwanziger den Umsatz des Familien-Weinshops von 4 Millionen US Dollar auf 50 Millionen US Dollar. Gary’s exzentrische Persönlichkeit und sein Gespür für den richtigen Content führten ihn auf den Erfolgsweg. Seine Learnings von damals: $15.000 Investition in Newsletter Marketing = 200 neue Kunden, $7.500 in Anzeigen = 300 neue Kunden $0 in Twitter Content = 1.800 neue Kunden


Damit eine Marke aber organisch wachsen und eine aktive & engagement-freundliche Community aufbauen kann, solltest Du folgende Guidelines befolgen:


1. Wettbewerbe starten

Schalte regelmäßige markenspezifische Gewinnspiele auf deinen Plattformen, um neue Follower auf deine Seite aufmerksam zu machen.


2. Eye-Candy Visuals

Einer Studie von HubSpot nach performen visuelle Inhalte 94% besser als ohne Bild. Gegenüber anderen Inhalten wird visueller Content 40x eher auf Social Media geteilt.


3. Videos generieren Engagement

Eines der effektivsten Tools, um Engagement zu erhöhen sind Videos. Dabei zu beachten ist, dass du eher ein Video postest, als ein Link zum Video. Videos zum Thema digitales Marketing findest Du auch auf unserem Attention Berlin LinkedIn-Channel.


4. Antworten & Kommentieren

Der Schlüssel zu einer starken Community ist das Antworten auf Fragen und Kommentare deiner Community. Fühlt sich deine Audience gehört und wertgeschätzt, können sie sich zu deinen loyalsten Social-Media-Fürsprechern entwickeln.


5. Visuelle Veränderungen

Dein Profilbild und jegliche Art an visuellen Aspekten, die auf deinen Kanälen dargestellt sind, sollten immer aktuell und je nach Möglichkeit monatlich verändert werden. Zu beachten ist, dass Logos als Profilbild tunlichst vermieden werden sollten. Ausdrucksstarke und persönliche Bilder, die deine Marke ausmachen, sind zu bevorzugen.


6. Vielfalt an Plattformen

Richte deinen Inhalt je nach Plattform aus. Während Twitter beispielsweise für Neuigkeiten und aktuelle Inhalte geeignet sind, kann auf Facebook über lange Geschichten des Unternehmens oder der Mitarbeiter gepostet werden.


7. Call to Action

Indem du deine Community mit einem Call to Action (CTA) animierst, bspw. dem Markieren von weiteren Freunden in den Kommentaren, erreicht du zusätzlich neue potenzielle Käufer und Follower.


8. #Suche

Mit Hashtags unter deinen Beiträgen kannst mehr Traffic auf deinen Kanälen erzeugen und damit neue Follower dazu gewinnen. Es ist wichtig passende und trendige Hashtags zu nutzen.


9. Humorvoller Content

Verknüpfe Inhalt und Humor miteinander, um Erfolg auf deinen Plattformen zu haben. Nutze GIFs über Giphy oder kreiere Memes, die deinen Content unterstützen.


10. Sponsored Ads

Einer der besten Wege ein Wachstum auf Social Media zu erreichen, ist das Schalten von bezahlten Werbeanzeigen. Mit Hilfe des Facebook Business Managers oder ads.twitter.com kannst du spezifische Zielgruppen targeten.


11. No-Go: Follower & Likes kaufen

Mit eingekauften Bots kann deine Marke nur kurzzeitig hohe Zahlen an Follower & Likes verzeichnen. Es ruiniert auf langfristige Sicht dein organisches Wachstum und deine Performance auf Social Media.


Deine Meinung:

Teste diese Richtlinien aus und teile uns gern auf unserem LinkedIn-Kanal Deine Eindrücke mit. Welchen Tipp wirst Du als Ersten neu umsetzen?


(Quellen: socialmediatoday.com , Erik Qualmen - Socialnomics )

13 Ansichten
ÖFFNUNGSZEITEN
ADRESSE

Mon - Fr: 9.00 - 22:00
Samstag: 10.00 - 22:00

​Sonntag: nach Vereinbarung

Attention Berlin UG (haftungsbeschränkt)
C/O Factory Berlin
Rheinsberger Straße 76/77

10115 Berlin

SPRICH UNS AN!

© 2020 by @ttention Berlin. Made with ❤️ in Berlin.

unnamed (2).png